Warum für uns der Rip Trainer in der Physiotherapie nicht mehr wegzudenken ist.

Aktualisiert: 30. Mai 2019

Mit dem Rip Trainer kann nicht nur die Fitness verbessert werden, er lässt sich auch ausgezeichnet in der Physiotherapie verwenden. Das Training ist abwechslungsreich, effektiv und macht Spass.



Der Rip Trainer trifft man heute noch viel zu selten in der Physiotherapie an. Es ist ein Fitnessgerät, welches aus einem Stab an einem straffen Gummiband besteht, dass an einem Ankerpunkt befestigt ist. Dies ermöglicht das Gerät beinahe überall zu verwenden.


Das Training ist vielfältig einsetzbar und sehr funktionell:

Durch den asymmetrisch einwirkenden Widerstand, muss der Körper rotatorisch stabilisieren. So wird der Rumpf bei jeder Übung kraftmässig und koordinativ gefordert. Die Übungen trainieren gleichzeitig den ganzen Körper, da alle Übungen im Stand ausgeführt werden. Somit muss auch in den Beinen und in der Schulter die stabilisierende Muskulatur aktiviert werden. Anstelle von Übungen, welche isoliert einen Muskel oder einen Körperbereich ansprechen, werden hier die Muskeln in ihren Bewegungsketten gefordert. Dies ist funktionell, denn so wird der Körper auch im Alltag belastet. Stösst man zum Beispiel eine schwere Kiste, benützt man sowohl die Arme, den Rumpf als auch die Beine. Genau so verhält es sich auch beim Rip Trainer. Der Körper lernt die Kraft von den Beinen via Rumpfmuskulatur in die Arme zu übertragen und umgekehrt. Die Rumpfstabilisation und die Balance werden verbessert, die Kraft gesteigert. So lassen sich die Belastbarkeit steigern, Rückenschmerzen vorbeugen oder sogar wegtrainieren.


Aber der Rumpf kann nicht nur statisch stabilisierend trainiert werden, sondern auch dynamisch. Viele Übungen beinhalten Rotationsbewegungen, welche die Brustwirbelsäule und die Hüften kraftvoll und beweglich halten. Gerade sportspezifische Bewegungen, bei Sportarten mit viel Rotationsbewegungen, zum Beispiel beim Golf, Tennis oder Hockey, können mit dem Rip Trainer in der Reha geschult werden. Der Vorteil ist, die Geschwindigkeit der Bewegung ist frei wählbar und durch den Widerstand wird die Bewegungsausführung unterstützt. Der Widerstand kann dabei stufenlos perfekt auf das Kraftniveau der trainierenden Person abgestimmt werden. Mit dynamischen Übungen mit höherer Geschwindigkeit kann des weiteren auch die Ausdauer verbessert und die Fettverbrennung angekurbelt werden. Daher ist der Rip Trainer mit seinen vielseitigen Trainingsmöglichkeiten und -effekten ein optimales Trainingsgerät, welches nicht nur effizient ist, sondern durch seine Vielseitigkeit auch viel Spass macht.


Wir verwenden bei uns in der Physiotherapie und im Personal Training den Rip Trainer gerne und viel. Komm vorbei und wir zeigen auch Dir, wie Du mit dem Rip Trainer effizient trainierst.

radiuszwei physiotherapie und pilates,  Bottmingerstrasse, 78, 4104 Oberwil  www.radiuszwei.ch  info@radiuszwei.ch

  • radiuszwei@instagram
  • radiuszwei auf facebook
  • radiuszwei@pinterest
Logo_physioswiss_cmyk.png