Wenn jeder Schritt im Fuss schmerzt…

Deine Füsse tragen Dich durch den ganzen Tag. Umso einschränkender ist es, wenn ein Fuss plötzlich bei jedem Schritt schmerzt. Häufige Gründe für Fussbeschwerden und was dagegen hilft, erfährst Du hier.



Füsse werden im Alltag stark belastet. Beim Gehen wirkt das vier- bis fünffache Körpergewicht, beim Joggen steigert sich die Belastung sogar auf das Neunfache. Dafür sind unsere Füsse auch gemacht. Der Fuss hält nicht nur grossen Belastungen stand, sondern sorgt auch für Dämpfung und Federung bei jedem Schritt.


Doch können verschiedene Faktoren dazu führen, dass es zu Überlastungen mit Schmerzen kommt. Die Gründe dafür sind vielfältig. Oft gibt es Auslöser, wie übermässige Belastung, oder Wechsel des Schuhwerks. Zum Beispiel kann ein Städtetrip, bei dem plötzlich viel mehr gelaufen wird als im Alltag ein Auslöser sein. Oder man beginnt eine neue Stelle, bei der man ständig auf den Füssen ist, während man beim alten Job viel sass. Auch das längere Tragen von hohen Schuhen, wenn ungewohnt, kann ein plötzlichen Fussschmerz auslösen. All diese Situationen führen natürlich nicht zwangsläufig zu einem Fussproblem, aber können durch die starke Veränderung der Belastung potentiell ein Katalysator für ein Problem sein.


Faktoren, welche eine Überbelastung begünstigen, sind zum Beispiel Abweichungen der Fussstatik, Übergewicht oder vorgängige Entlastung, zum Beispiel nach längerer Bettruhe oder

Teilbelastung bei einer Fraktur. Stress und Stoffwechselstörungen, welche die Wundheilung beeinflussen können ebenfalls das Auftreten von Fussbeschwerden begünstigen.


Häufig sind Schmerzen durch Sehnenentzündung, wie zum Beispiel beim Knicksenkfuss. Durch das Absinken des Fussgewölbes werden bestimmte Sehnen chronisch überdehnt. Dies kann plötzlich zu einer Reizung oder Entzündung führen. Ein Beispiel dafür ist die Irritation der Plantarfaszie, auch Fersensporn genannt. Hier schmerzt nicht der eigentliche Knochensporn, der teilweise im Röntgen sichtbar ist, sondern der Ansatz der Sehne am Knochen. Brennende oder stechende Schmerzen im Bereich der Fusssohle sind die Folge.


Auch häufig sind Schmerzen, welche von den Gelenken ausgehen. Durch Arthrosen oder Fehlstellungen wie beim Hallux valgus, entzündet durch übermässige Belastung die Gelenkkapsel. Es kommt zu Schwellung, Schmerzen oder auch Bewegungseinschränkungen. Aber auch Stoffwechselprobleme wie Gicht, führen durch Ablagerungen im Gelenk zu akuten Beschwerden. Bei der Gicht ist häufig die Grosszehe betroffen.


Bei Schmerzen im Fussbereich kann die Physiotherapie viel bewirken. Einerseits können durch schmerzlindernde Massnahmen wie Weichteilbehandlungen, Taping oder manuelle Therapie die Schmerzen reduziert werden, so dass der Alltag wieder besser zu bewältigen ist. Andererseits können gezielte Übungen können die Fussbelastung optimieren. Verbessert sich die Fussstatik, können irritierte Strukturen wie Sehnen oder Gelenke längerfristig entlastet werden. Der Vorteil ist, durch das aktive Training wird der Fuss wieder belastbarer und hält somit in Deinem Alltag grösseren Belastungen stand.


Zusätzliche Massnahmen wie Medikamente, entlastende Sohlen oder korrektive Einlagen können den Genesungsprozess unterstützen, sind aber nicht in jedem Fall erforderlich. Diese Massnahmen alleine sind jedoch häufig nicht ausreichend wirkungsvoll. Daher ist eine physiotherapeutische Behandlung unbedingt in Betracht zu ziehen.


Wenn Dein Fuss auch Dein Alltag einschränkt, zeigen wir Dir bei uns in der Physiotherapie gerne, was Du gegen Deine Beschwerden tun kannst.

9 Ansichten

radiuszwei physiotherapie und pilates,  Bottmingerstrasse, 78, 4104 Oberwil  www.radiuszwei.ch  info@radiuszwei.ch

  • radiuszwei@instagram
  • radiuszwei auf facebook
  • radiuszwei@pinterest
Logo_physioswiss_cmyk.png