Wie viel Bewegung ist genug?

Bewegung und Training sind für unseren Körper unverzichtbar. Nicht nur schützt genügend Bewegung uns vor Herzkrankheit, Diabetes, Übergewicht und Osteoporose, sondern verbessert auch unsere Hirnleistung und wirkt stimmungsaufhellend.

Doch wie viel Bewegung ist genug?


bewegungsempfehlungen radiuszwei physiotherapie oberwil

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO)hat vor zwei Jahren die Leitlinien zu körperlicher Aktivität und sitzendem Verhalten publiziert. Die Empfehlungen stützen sich auf den Ergebnissen grossangelegten Studien, welche den Umfang und die Intensität von körperlicher Aktivität im Zusammenhang mit Krankheits- und Sterberisiko untersuchten.

Generell lassen sich die Empfehlungen für Erwachsenen wie folgt zusammenfassen:

  • mindestens 150-300 Minuten moderate Ausdauerbelastung pro Woche (wie Gartenarbeit oder zügiges Gehen) oder 75-150 Minuten intensives Ausdauertraiing wie z.B. Joggen oder schnelles Schwimmen). Auch eine Kombination der beiden Varianten sind möglich.

  • zweimal wöchentlich Kraftübungen für alle grösseren Muskelgruppen

  • Sitzende Aktivitäten auf ein Minimum reduzieren

  • bei älteren Personen über 65 Jahre sollte zusätzlich dreimal pro Woche Kraft- und Gleichgewichtstraining erfolgen.

Die Empfehlungen für Kinder:

  • Eine Stunde pro Tag moderate bis intensive Aktivität, intensive Aktivitäten jedoch mindestens dreimal pro Woche (Rennen, Springen, Velofahren)

  • dreimal pro Woche intensive Aktivitäten, welche auch kräftigende Übungen enthalten (Turnverein, Leichtathletik, Fussballtraining etc)

  • Sitzzeit und Bildschirmzeit auf ein Minimum reduzieren.

Bewegung und körperliche Aktivität sollte also einen sehr grossen Stellenwert in unserem Alltag einnehmen, damit wir lange gesund und leistungsfähig bleiben.

11 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen