Wieso ein gesunder Lebensstil Deine Heilung beschleunigt

Chronische Entzündungen und Schmerzen sind nicht einfach loszuwerden. Neben der Therapie gibt es wichtige Faktoren zu beachten, welche Deine Heilung beeinflussen. Wie Du die Heilung Deines Körpers negativ beeinflusst oder ihn positiv unterstützen kannst, erfährst Du hier.

Entzündungen im Körper führen zu Schmerzen und Funktionseinschränkungen. Viele muskuloskelettale Probleme, hauptsächlich jene, welche nicht durch eine akute Verletzung ausgelöst wurden, basieren auf überschiessenden Entzündungsreaktionen des Körpers: zum Beispiel aktivierte Arthrosen, Sehnenansatz- oder Schleimbeutelentzündungen. Daher spielt unser Stoffwechsel und die Fähigkeit unseres Körpers die Entzündung loszuwerden eine entscheidende Rolle. Folgende Faktoren haben einen negativen Einfluss auf Entzündungsgeschehen in unserem Körper:


Übergewicht

Überflüssige Kalorien speichert unser Körper in den Fettzellen. Forschung hat gezeigt, dass bei Adipositas das Immunsystem und der Stoffwechsel negativ beeinflusst wird. Zytokine, welche im den Fettzellen entstehen und sich via Blutbahn im Körper verteilen, können Entzündungen im Körper auslösen oder unterstützen. Die Konzentration dieser Zytokine ist bei übergewichtigen Personen deutlich höher als bei Normalgewichtigen.


Ernährung

Einerseits kann ein Mangel an essentiellen Mineralstoffen und Vitaminen die Wundheilung des Körpers erschweren, andererseits können diverse Lebensmittel direkt einen entzündungsfördernden Einfluss haben: hauptsächlich Transfette, welche in verarbeiteten Lebensmitteln wie Chips oder Fertigmenus stecken oder gewisse Omega-6-haltige Nahrungsmittel wie Wurst und verarbeitete Fleischwaren unterstützen direkt das Entzündungsgeschehen im Körper. Auch übermässiger Konsum von Zucker und Einfach-Kohlenhydraten hat einen negativen Einfluss.


Stress

Zu viel Stress führt im Nerven- und Hormonsystem zu einem Ungleichgewicht. Dem Körper wird durch den ständigen Stress vorgegaukelt, in einer Notsituation zu sein, vergleichbar wie ein Tier auf der Flucht. Die Körpersysteme sind daher bemüht eine Flucht- oder Kampfreaktion zu ermöglichen: der Puls und Blutdruck sind erhöht, die Muskulatur angespannt und die Verdauung- und Reparaturprozesse sind dagegen auf ein Minimum reduziert. Logischerweise kann so keine ideale Heilung stattfinden. Häufig geht Stress auch mit schlechter Schlafqualität und insgesamt mit einem schlechten Lebensstil einher.


Mangel an Bewegung

Bewegungsmangel lässt unseren Stoffwechsel träge werden, fördert Übergewicht und lässt unser Bindegewebe an Belastbarkeit verlieren. Die Bindegewebszellen benötigen Bewegung als Anreiz Bausteine für unser Bindegewebe zu produzieren und es somit zu erneuern. Fehlt es an diesen Anreizen, verlangsamt sich die Erneuerung des Gewebes.


Diabetes

Bei einer fortgeschrittenen Diabetes werden durch die übermässig vorhandenen Zuckermoleküle die Kapillaren geschädigt. Das heisst, die kleinsten Blutgefässe im Körper werden zunehmend zerstört, die Mikrozirkulation nimmt immer mehr ab. Damit wird auch das Gewebe im Körper immer schlechter mit Blut versorgt und der Stoffwechsel und die Heilung drastisch reduziert.


Rauchen

Wie bei der Diabetes, führt auch Rauchen zu einer Gefässschädigung und damit zu einem Verlust der Mikrozirkulation. Auch hier nimmt die Wundheilung ab. Auch hat das Nikotin eine gefässverengende Wirkung, welche die Heilung vermindert.


Je mehr dieser ungünstigen Faktoren vorhanden sind, umso schwieriger wird es für Ärzte und Physiotherapeuten, die Entzündungen und Schmerzen zu behandeln. Die Heilung dauert so deutlich länger und die Funktionseinschränkungen nehmen tendenziell zu, was einen Teufelskreis bewirken kann. Schmerzen führen zu weniger Bewegung, was die Heilung wiederum erschwert.


Die gute Nachricht ist, dass Du viel tun kannst, um die Heilung Deines Problems zu unterstützen und die Rehabilitation nicht unnötig zu verlängern.


Gewichtsreduktion

Im Falle von Übergewicht bringt eine Gewichtsreduktion deutliche Erfolge im Kampf gegen Schmerz und Entzündung. Zum Beispiel führt schon eine 10%-ige Reduktion des Körpergewichts zu einer deutlichen Reduktion der Schmerzen bei einer Kniearthrose. Wenn Du also zu viel wiegst, reduziere Dein Gewicht.


Ernährungsumstellung

Achte darauf Dich ausgewogen zu ernähren. Vielfältige Gemüse und Früchte, Nahrungsmittel mit vielen Mineralien und Omega-3 sind hilfreich. Verzichte auf verarbeitete Lebensmittel und zu viele Süssigkeiten.


Ausdauersport

Regelmässiges moderates oder mittelintensives Ausdauertraining wie Walking, Schwimmen, Joggen oder Velofahren hilft den Stoffwechsel zu verbessern. Dies fördert die Heilung durch die verbesserte Durchblutung und die Bewegung regt die Regeneration des Bindegewebes an. Ausserdem haben Studien gezeigt, dass der Körper durch Ausdauertraining entzündungshemmende T-Zellen bildet. Auch lässt sich durch Training erwiesenermassen die Schmerzschwelle anheben: nach dem Training stellt sich eine temporäre Schmerzlinderung ein. Möchtest Du also gegen Deine Schmerzen vorgehen, lohnt es sich, zwei- bis dreimal wöchentlich ein Ausdauertraining einzubauen.


Krafttraining

Wie das Ausdauertraining, wirkt auch das Krafttraining entzündungshemmend. Ausserdem hilft es dabei, die Belastbarkeit des Bindegewebes langsam wieder zu steigern. Sehnen, Bänder, Bandscheiben passen sich genauso dem Trainingsreiz an, wie die Muskulatur. Auch zeigen viele Studien, dass Krafttraining sich positiv auf Schmerzen durch Arthrose oder Sehnenentzündungen, aber auch bei Rücken- und Nackenschmerzen auswirken.

Mikrozirkulation erhalten

Verzichte auf das Rauchen, es hilft nicht nur Deine Heilung zu verbessern, sondern steigert auf verschiedensten Ebenen Dein Wohlbefinden. Leidest Du unter Diabetes, ist es wichtig, den Blutzucker genaust unter Kontrolle zu haben und vor allem beim erworbenen Diabetes bringt eine gesunde Lebensweise viel um den Diabetes zu verbessern. So bleibt die Durchblutung des gesamten Körpers optimal erhalten und die Heilung wird nicht beeinträchtigt.

Du kannst also sehr viel tun, um Deinen Körper bei der Heilung zu unterstützen. Gerne helfen auch wir Dir dabei und begleiten Dich in der Physiotherapie im radiuszwei zurück zur Schmerzfreiheit und voller Belastbarkeit. Buche Deinen Termin direkt online oder per Telefon.


Wir freuen uns auf Dich

9 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen